Bis zum 14.12.2018 Veranstaltungen zum Klimafrühling Oberland anmelden

Veranstaltung zum Klimafrühling Oberland können ab sofort bis zum 14. Dezember hier angemeldet werden. Es können Vorträge, Filmvorführungen, Exkursionen, Besichtigungen, Ausstellungen, Podiumsdiskussionen und vieles mehr eingereicht werden. Veranstaltungen sollten sich dabei den Bereichen Klimaschutz und nachhaltigem Handeln zuordnen lassen.

Die Veranstaltungen des Klimafrühling Oberland richten sich dabei an alle Bürgerinnen und Bürger der Region und sollen informieren, aktivieren und Lust an eigenem Engagement wecken.

Nutzen auch Sie diese Chance und bieten Sie als Verein, Unternehmen, Kommune, Bildungseinrichtung oder Privatperson eine Veranstaltung im Rahmen des Klimafrühling Oberland an. Dabei profitieren Sie von der umfassenden Öffentlichkeitsarbeit zum Klimafrühling Oberland (u.a. Flyer, Plakate, soziale Medien, Inserate) und Sie können neue Partner, Netzwerke oder Interessenten gewinnen.

Andreas Süß
Termin für den 2. Klimafrühling Oberland für 2019 steht. Diesmal auch Landkreis Miesbach und Stadt Penzberg dabei!

Der Zeitraum für den 2. Klimafrühling Oberland steht!  Vom 14.03 bis zum 07.04.2019 können wieder Veranstaltungen im Rahmen des Klimafrühlings durchgeführt werden.

Und der Klimafrühling Oberland wird größer! Umfasste das Veranstaltungsgebiet letztes Jahr nur die Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen und Garmisch-Partenkirchen, so haben sich dieses Jahr auch der Landkreis Miesbach und die Stadt Penzberg angeschlossen. Toll!

Ganz besonders freuen wir uns auch auf die Unterstützung durch die Bürgerstiftung Energiewende Oberland, die uns vorallem mit ihrer  Medienkompetenz bei der Organisation unter die Arme greifen wird. Herzlichen Dank auch an Zukunftwerk eG und Netzwerk Klimaherbst e.V. , die maßgeblich an der Initierung des Programmformats im Oberland beteiligt waren.

Euer KFO-Team

Bild-Logo.PNG
Andreas Süß
Klimafrühling 2018: Gemeinsames Zeichen für mehr Klimaschutz in der Region

Auf unserer gemeinsamen Abschlussaktion haben wir mit Veranstaltern*innen und Unterstützern*innen ein kleines Zeichen für den Klimaschutz im Oberland gesetzt. Seht selbst, was dabei herausgekommen ist: Das Motto des diesjährigen Klimafrühlings - festgehalten als Stop-Motion-Video.

An dieser Stelle bedanken wir uns nochmals ausdrücklich beim Markt Murnau a. Staffelsee und seinem Klimaschutzmanager Patrick Fierhauser sowie der Zukunftswerk eG und dem Netzwerk Klimaherbst e.V. für die herausragende Unterstützung und Zusammenarbeit bei der Initiierung dieser neuen regionalen Klimaschutz-Plattform und bei allen Veranstaltern*innen, die den Klimafrühling so toll mit Leben gefüllt haben. Großen Dank auch an die Bürgerstiftung Energiewende Oberland für das schöne Video.

 

Euer KFO-Team

Andreas Süß
Klimafrühling 2018: Positives Fazit nach drei Wochen mit 76 Veranstaltungen

Nach dem ersten Klimafrühling Oberland 2018 ist vor dem Klimafrühling Oberland 2019 - denn die 76 Veranstaltungen in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen und Garmisch-Partenkirchen machen Lust auf mehr.

Die Landräte Josef Niedermaier und Anton Speer freuen sich über die große Resonanz und das Orga-Team ist mit dem Verlauf der vergangenen drei Wochen mehr als zufrieden.

Vom 20. Februar bis zum 9. März 2018 zeigten 76 Veranstaltungen, wie Klimaschutz funktionieren kann. Für die rund 2.000 Besucher*innen waren Vorträge, Exkursionen, Workshops und Filmvorführungen über zukunftsfähige Mobilitätformen, Energiesparen, Erneuerbare Energien bis hin zu Plastikvermeidung und Klimaschutz in der Landwirtschaft geboten. 

 

Euer KFO-Team

IMG_8285.jpg
Andreas Süß
Volles Haus bei der Auftaktveranstaltung zum Klimafrühling 2018

Die Auftaktveranstaltung zum ersten Klimafrühling Oberland in der Westtorhalle in Seehausen am Staffelsee war ein gelungener Start in die Veranstaltungsreihe, die vom 20.2.2018 bis zum 9.3.2018 mit knapp 80 Veranstaltungen zum Thema Klimawandel und Klimaschutz in den Landkreisen Garmisch-Partenkirchen und Bad Tölz-Wolfratshausen aufwartet. Mit knapp 100 Teilnehmer*innen und Gästen war die Halle voll.

Herzlichen Dank  an alle, die zu diesem schönen Auftakt beigetragen haben oder einfach nur dabei waren. Es freut uns sehr, dass der Klimafrühling auf so großes Interesse stösst. Wir wünschen Ihnen allen einen schönen Klimafrühling und all den schönen Veranstaltungen reges Interesse, interessierte Besucher*innen und einen guten Verlauf.

 

Euer KFO-Team

IMG_3034.jpg
Alexander Rossner
Wer, wie, wo, was ist der Klimafrühling Oberland?

In einem kleinen Video erklären die Klimaschutzbeauftragten der Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen und Garmisch-Partenkirchen Andreas Süß und Florian Diepold alles wichtige zum neuen Veranstaltungsformat Klimafrühling Oberland, welches dieses Jahr erstmals in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen und Garmisch-Partenkirchen stattfindet.

Wo finde ich genauere Informationen zu den Veranstaltungen? muss ich mich anmelden?  wenn ja wo muss ich mich anmelden? wer organisiert den Klimafrühling überhaupt und an wen richten sich die Veranstaltungen?

Wir hoffen, dass wir mit diesem kleinen Video etwas Licht ins Dunkle bringen konnten.

Viel Spaß beim anschauen! Euer Klimafrühling-TEAM

 

Andreas Süß
Die Flyer sind da

Am Freitag letzter Woche kamen die 10.000 Flyer des ersten Klimafrühlings Oberland aus der Druckerei zurück. Jetzt geht es an die Verteilung der Flyer. Wir freuen uns!

Zugleich haben wir die Website überarbeitet. Wir hoffen, Sie finden viele interessante Veranstaltungen. Herzlichen Dank an unsere Partner, die für ein fulminantes Programm sorgen.

 Sie sind da - 10.000 Flyer für den Klimafrühling Oberland

Sie sind da - 10.000 Flyer für den Klimafrühling Oberland

Alexander Rossner
Redaktionsschluss

In wenigen Wochen beginnt der erste Klimafrühling Oberland und heute geht das Programmheft in Druck. Vielen Dank an Anna Marquardt, Niclas Weisl und das wunderbareTeam der Druckerei Ulenspiegel für die hervorragende Zusammenarbeit.

WhatsApp Image 2018-01-16 at 12.11.04.jpeg

Letzte Redationssitzung für das zu druckende Programm sowie die Auftakt- und Schlussveranstaltung des ersten Klimafrühlings Oberland. Von links nach rechts: Andreas Süß, Martina Raschke, Patrick Fierhauser, Florian Diepold-Erl und Alexander Rossner.

Alexander Rossner