Teilnahmebedingungen

DSC05225.JPG

Wer kann Mitmachen?

Alle Organisationen wie Vereine, Unternehmen, Kommunen aber auch Privatpersonen sind eingeladen eine Veranstaltung beim Klimafrühling Oberland anzubieten.

Anmeldefrist ist der 14. Dezember 2018!


 

Voraussetzungen

Der Klimafrühling Oberland macht mit sehr unterschiedlichen Veranstaltungen Engagement im Bereich Klimaschutz sichtbar!  Veranstaltungsbeiträge zum Klimafrühling müssen zwei Vorraussetzungen erfüllen.

1. Die angemeldete Veranstaltung muss sich thematisch eine der folgenden Kategorien zuordnen lassen: Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Energiesparen, Ressourcenschutz, Klimagerechtigkeit, E-Mobilität, Verkehrswende, Klimawandelanpassung, nachhaltige Landwirtschaft.

2. Die Veranstaltung muss innerhalb des Organisationsgebietes des Klimafrühling Oberland stattfinden. Es nehmen teil die Landkreise Garmisch-Partenkirchen, Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach sowie die Stadt Penzberg.

Nur Veranstaltungen, die diese Vorraussetzungen erfüllen, können in das Programm aufgenommen werden. Wir bitten um Verständnis hierfür. Zum Veranstaltungsprogramm 2018 geht es hier.

Die Organisatoren behalten es sich vor, die Annahme von Veranstaltung - ganz oder teilweise - wegen des Inhalts, der Herkunft oder der technischen Form nach einheitlichen, sachlich gerechtfertigten Grundsätzen abzulehnen, wenn der Inhalt der Veranstaltung unzumutbar ist (z.B. politische, weltanschauliche oder religiöse, ausländerfeindliche, gegen den guten Geschmack oder die guten Sitten verstoßende Inhalte), oder eine Veranstaltung gegen Gesetze oder behördliche Bestimmungen verstößt .



Wer ist Veranstalter?

Die Organisatoren und Partner des Klimafrühlings treten nicht als Veranstalter der einzelnen Programmbeiträge zum Klimafrühling auf. Die Verantwortung (Planung, Finanzierung, Haftung) für die Veranstaltung liegt bei der Person/Organisation/Institution/Kommune, die den Veranstaltungsbeitrag zum Klimafrühling Oberland angemeldet hat.



 
MountainLakeVista.jpg

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge zum Klimafrühling 2019