Klimafrühling Oberland

20. Februar
bis 9. März 2018

Gemeinsam. Verantwortung. Hier!

 
 
 
WEhn_014248.jpg

76 Veranstaltungen beim ersten klimafrühling im Oberland

Ein buntes
Auftaktprogramm

Unter dem Motto „Gemeinsam. Verantwortung. Hier!“ fand dieses Jahr erstmals der Klimafrühling Oberland in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen und Garmisch-Partenkirchen statt. Vom 20. Febr. bis zum 9. Mrz. 2018 zeigten 76 Veranstaltungen wie Klimaschutz funktionieren kann. Für die rund 2000 Besucher*innen waren Vorträge, Exkursionen, Workshops und Filmvorführungen über zukunftsfähige Mobilitätformen, Energiesparen, Erneuerbare Energien bis hin zu Plastikvermeidung und Klimaschutz in der Landwirtschaft geboten. Zudem stellte der Klimafrühling Oberland eine hervorragende Vernetzungsmöglichkeit für alle regionalen Akteure dar , sodass die großen Herausforderungen beim lokalen Klima- und Umweltschutz zukünftig gestärkt und wenn möglich gemeinschaftlich angegangen werden können.

 
 
IMG_8273.jpg

Ab 2018 immer im Frühjahr

Klimafrühling
Oberland

Insgesamt haben 62 Vereine, Stiftungen Genossenschaften, Unternehmen, Privatpersonen, kirchliche Einrichtung oder Kommunen Veranstaltungen zum Klimafrühling Oberland beigetragen. Der erste Klimafrühling stand unter dem Motto "Gemeinsam. Verantwortung. Hier!". Mehr erfahren Sie auf der Seite Über.

 
 
Bild8.jpg
 

Veranstalter

Kommunen, Vereine & mehr

Die Liste der Veranstalter des ersten Klimafrühlings in den Landkreisen Garmisch-Partenkirchen und Bad Tölz-Wolfratshausen ist lang. Wer macht mit? Vereine, Kommunen, Unternehmen, Bürger*innen und schließlich auch die beiden ausrichtenden Landkreise selbst. Alle Partner des 1. Klimafrühlings Oberland finden Sie auf der Seite Partner.


 

Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Der Landkreis Garmisch-Partenkirchen hat als einer der beiden beteiligten Landkreise die zentrale Koordination des erste Klimafrühlings übernommen. Ansprechpartner dort ist Florian Diepold-Erl, der Klimaschutzmanager des Landkreises. 


Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

Der Impuls für den Klimafrühling im Oberland ging vom Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen aus, der bei der Koordination unterstützt. Dortiger Ansprechpartner ist Andreas Süß, der Klimaschutzmanager des Landkreises.


Netzwerk
Klimaherbst e.V.

Seit 11 Jahren findet der Klimaherbst nun schon in der Landeshauptstadt München statt. Deren Trägerverein Netzwerk Klimaherbst e.V. unterstützt den Klimafrühling Oberland mit seiner umfassenden Erfahrung mit dem bewährten Veranstaltungsformat.

1.jpg

Genossenschaft
Zukunftswerk eG

Die Genossenschaft Zukunftswerk eG berät Organisationen zu Fragen des Klimaschutzes und zu Nachhaltigkeit. Sie wirkt im Oberland und unterstützt die beiden Landkreise pro bono bei der Durchführung des ersten Klimafrühlings.

 
Klimawandel ist der Hintergrund, vor dem sich die Weltgeschichte des 21. Jahrhunderts und darüber hinaus abspielen wird.
— Bernhard Pötter
 
 
divider_nature.jpg